Koch/Klein Deutsche Vizemeisterinnen 2009 (Sen. A Standard)

2009-05-04-rb_07098Am 01. und 02. Mai 2009 fanden im Saalbau Bornheim in Frankfurt/Main die 5. Internationale Offene Deutsche Meisterschaft der Frauen- und Männerpaare im Standard und Latein statt. Insgesamt 124 Paare gingen an den beiden Wettkampftagen an den Start, davon 78 Frauenpaare, davon wiederum 36 Paare in der Standardsektion.
Insgesamt 17 Frauenpaare tanzten um den Titel der Seniorinnen. Barbara und Jana hatten einen sehr guten Start. Nach der Sichtungsrunde lagen sie klar auf Platz drei mit 103 von 105 möglichen Punkten. Nur zwei Paare waren mit der Traumpunktzahl 105 noch besser, damit lag der im Vorjahr erreichte dritte Platz wieder in greifbarer Nähe. Das Feld wurde in drei Klassen aufgeteilt und in die A-Klasse wurden 6 Paare gesichtet. In der Vorrunde war viel Platz auf der ohnehin mit mehr als 200 Quadratmetern komfortabel großen Fläche, denn es wurde in zwei Gruppen getanzt. 18 Kreuze und drei Paare waren besser. Jetzt musste noch einen Gang höher geschaltet werden und das taten Barbara und Jana auch. In einem furiosen Finale, dass für die 6 Paare und das zahlreiche, fachkundige und begeisterte Publikum in Sachen Spannung und Stimmung keine Wünsche offen ließ, wußte am Ende außer dem Protokoll niemand mehr, wie die endgültige Platzierung aussieht. Mit zwei ersten, zwei dritten und einem 4. Platz in den Einzeltänzen holten sich Dorothea Arning / Almut Freund von pinkballroom Berlin den 3. Platz und damit die Bronzemedaille. Barbara und Jana tanzten sich in den „Flow“ und erreichten mit fünf zweiten Plätzen und Platzziffer 10 klar den zweiten Platz, den Titel konnten Gabi Dietmann / Sibylle Schug vom TSC Savoy München mit Platzziffer 9 knapp verteidigen.
Am nächsten Tag hieß es für unsere beiden Frauen in der Hauptgruppe noch einmal Gas geben. Das taten sie auch, zumindest in der Sichtungsrunde wurde mit 125 Punkten die A-Klasse erreicht. Hier reichte es dann aber „nur“ zum 11. und letzten Platz. Also weiter fleißig trainieren!
Zum Weiterlesen: Auf www.equalitydancing.de wird es hoffentlich bald einen ausführlichen Bericht geben. Alle Ergebnisse und erste Fotos auf www.essda.eu.