Grabow/Loewa aufgestiegen

Bei der Landesmeisterschaft am vorletzten Wochenende war Silke Loewa und Simon Grabow der Aufstieg aufgrund der kleinen Startfelder noch verwehrt worden. Doch es gab ja noch Plan B. Frisch motiviert von der gewonnenen Landesmeisterschaft machten sie sich folglich am Sonntag, dem 29. Juni 2008 auf nach Norderstedt, um sich die noch fehlenden fünf Punkte zu ertanzen.
Gleich von Beginn an zeigten sie sich im 11-paarigen Feld souverän und zogen daher verdient – mit allen Kreuzchen – ins Finale ein. Damit war das Tagesziel eigentlich schon erreicht, denn der Aufstieg war geschafft. Doch Silke und Simon ließen nicht locker. Schließlich wollten sie ihren Aufstieg auch noch mit dem Turniersieg krönen. Hierbei lieferten sie sich mit einem Paar aus Lütjenburg ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem nach je einem gewonnenen Tanz der Quickstep die Entscheidung bringen musste. Bevor das Ergebnis jedoch feststand, hatten die Wertungsrichter/innen durch ihre verteilten Wertungen noch eine Rechenaufgabe gestellt. Letztendlich reichte Silke und Simon der zweite Platz in diesem Tanz aus, um als Sieger vom Parkett zu gehen.
Natürlich trat das Paar auch im darauffolgenden C-Turnier erneut an. Schließlich hatte sich insbesondere Simon schon lange auf den Slowfox gefreut, der in der neuen Klasse ab sofort zum Programm gehört. Mit einer weiterhin überzeugenden Leistung zogen sie auch hier ins Finale ein. Wieder gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Dieses Mal allerdings um den vierten Platz. Und wieder brachte erst eine Rechenaufgabe die Entscheidung. Leider zuungunsten von Silke und Simon, die letztendlich nach Scating-Regel 11 mit einer Platzziffer Unterschied ihr erstes C-Turnier mit dem fünften Platz beendeten.
Der TTC gratuliert dem Paar zum glanzvollen Aufstieg und freut sich schon auf den Sekt beim nächsten Training.