Erfolgreiche Landesmeisterschaften

2008-06-21_hgr-ii-c-std1Am 21. Juni 2008 zog es die Paare der Hauptgruppe II zu ihren Landesmeisterschaften nach Bovenden bei Göttingen. Im ersten Turnier des Tages (D-Klasse Standard) war der TTC mit Silke Loewa uns Simon Grabow vertreten. Beide zeigten sich von Beginn an souverän. Dieses erkannten auch die Wertungsrichterinnen und Wertungsrichter. Sie vergaben insgesamt zehn erste Plätze für unsere TTC-ler. Damit hatten Silke und Simon alle Tänze gewonnen und bekamen verdientermaßen Goldmedaillen, Siegerpokale und Urkunden überreicht. Leider blieb ihnen aufgrund des kleinen Startfeldes der Aufstieg in die C-Klasse verwehrt. Als Sieger des Turniers ließen sie sich jedoch nicht die Chance auf weitere Aufstiegspunkte nehmen und traten daher auch in der C-Klasse an. Zusammen mit Renate Vistorin und Professor Dr. Arne Koschel sowie Galina Konovalova und Daniel Wothe waren somit in der C-Klasse gleich drei Paare des TTC am Start. Leider war für Galina und Daniel das Turnier bereits nach der Vorrunde beendet. Bedingt durch teilnehmende Bremer Paare belegten sie jedoch niedersachsenintern den sechsten Platz. Beide weiteren Paare tanzten im Finale. Besonders spannend machten es dabei Renate und Arne. Sie lieferten sich mit einem Paar aus Wolfenbüttel ein Kopf-an-Kopf-Rennen, so dass erst die Anwendung der Skating-Regeln die Entscheidung brachte. Da sich beide bereits mit dem sechsten Platz abgefunden hatten, war die Freude natürlich um so größer, als sie schlussendlich für den fünften Platz aufgerufen wurden. Nicht weniger spannend war für es Silke und Simon. Aufgrund der schwankenden Wertungen war für sie nie direkt ersichtlich, auf welchen Platz sie lagen. Nur die anwesenden Fans, die fleißig mit gerechnet hatten, wussten, dass nach einem geteilten zweiten Platz im Langsamen Walzer nur noch zweite Plätze folgten. So wurde das Paar nach dem Turnier mit offenen Armen empfangen und ihnen ganz herzlich zum zweiten – diesmal silbernen – Medaillensatz gratuliert.
2008-06-21_dsc04043Nachdem in der B-Klasse keine TTC-ler an Start waren, griffen in der A-Klasse Martina Pfeiffer und Daniel Strauß wieder ins Geschehen ein. Beide zeigten von Beginn an, dass sie sich für diese Meisterschaft viel vorgenommen hatten. Jederzeit das Feld beherrschend zogen sie – wie erwartet – unangefochten ins Finale ein. Dort unterstrichen Martina und Daniel ihre Ausnahmestellung und gewannen souverän die ersten vier Tänze. Mehrfach sogar mit allen ersten Plätzen. Den Sieg schon fast vor Augen wollten sie dann im abschließenden Quickstep noch einmal unbeschwert und für’s Publikum tanzen. Leider kam es ganz anders und so sorgte das Paar noch einmal ungewollt für Spannung: Nach ca. 20 Sekunden im Quickstep stockte den anwesenden Fans der Atem, denn Martina war mit dem Fuß umgeknickt und konnte nicht mehr weitertanzen. Umringt von vielen Helferinnen und Helfern saß sie auf den Stufen vor der Bühne und musste die Wertungen für den sechsten Platz entgegennehmen – das schmerzte doppelt, denn der sicher geglaubte Sieg schien verloren. Nachdem die Wertungen der übrigen Paare bekannt waren, hieß es daher schnell rechnen. Immerhin waren die übrigen Wertungen über alle Tänze weit gestreut, so dass immer noch eine berechtigte Hoffnung auf den Gewinn des Turniers bestand. Nach einigen Minuten stand fest, dass Martina Pfeiffer und Daniel Strauß zwar knapp aber hoch verdient Landesmeister des Jahres 2008 in der A-Klasse geworden waren. Diese erfreuliche Nachricht wurde dann auch von Martina mit den Worten kommentiert, dass die Schmerzen gleich viel leichter zu ertragen sind. Immerhin ging damit auch ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Von zwei Herren auf einem Stuhl getragen, nahm sie folglich – unter viel Applaus – auch schon wieder mit einem Strahlen auf dem Gesicht die Goldmedaille und den Pokal entgegen.
Nachdem mit diesem Turnier die Standardsektion beendet war, leitete der ausrichtende TSC Schwarz-Gold Göttingen mit einem Auftritt der Lateinformation zum zweiten Veranstaltungsteil über. Auch hier war mit Olga Koop und Florian Brückner im Turnier der Hauptgruppe II D-Latein gleich wieder ein TTC-Paar am Start. Erneut auch wieder sehr erfolgreich, denn das Paar, das an diesem Tag erst sein zweites gemeinsames Turnier tanzte, setzte sich gegen die übrigen vier gestarteten Paare durch und siegte mit einer absolut überzeugenden Leistung. Motiviert vom Titelgewinn gingen sie anschließend auch beim C-Turnier an den Start. Wieder präsentierten sich Olga und Florian souverän und überzeugten mit ausdruckvollem Tanzen. Dieses sahen auch die Wertungsrichterinnen und Wertungsrichter, die erneut vordere Plätze vergaben – so viele, dass es zum zweiten Titelgewinn des Tages reichte. Die damit mögliche Teilnahme am B-Turnier wurde ihnen anschließend jedoch verwehrt, da es mangels Beteiligung im Vorfeld der Veranstaltung abgesagt worden war. Olga und Florian nahmen es locker, denn sie meinten, dass sie den Paso ohnehin noch nicht können. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle noch berichtet, dass Galina Konovalova  und Daniel Wothe in der C-Klasse den dritten Platz belegten. Insofern stellte der TTC 2008 gleich zwei Medaillenträger.
Der TTC gratuliert allen Paaren zu ihren Erfolgen. Es war ein toller Tag, auf den wir alle stolz sein können.