Birgit und Marcel ertanzen sich die silberne Swinging World Trophy

In Holland gehen die Uhren sehr genau. Und die Turniere werden nicht nur „minütiös“, sondern sogar „sekundär“ vorbereitet. So wurde bei der Swinging World Trophy 2009 im niederländischen Steenwijk der Beginn des Finales der Senioren III Hoofdklasse (frei übersetzt die „Königsklasse“) auf dem Programm mit 21.38.20 Uhr sekundengenau angekündigt. Dass der tatsächliche Start sich dann auf 22.17 und 35 Sekunden verschob, tut der Präzision keinen Abbruch. Vor einer 7-köpfigen Jury aus England, Schottland und den Niederlanden kämpfte auch unser mit internationalem Parkett vertrautes Paar der Senioren III S, Marcel Erné und Birgit Suhr-Erné, um einen Medaillenplatz. Auf der 26 mal 20 m großen Fläche gab es keinerlei Platzprobleme,  aber auch keine Erholungspausen. Umso größer die Freude, dass im mit Spannung erwarteten Endergebnis der 2. Platz heraussprang und unser Paar die silberne Swinging World Trophy des Jahres 2009 mit nach Hause nehmen durfte. Die weite Fahrt nach Westen hatte sich gelohnt.